Steckbrief

Es war einmal ein närrischer Fasnächtler, genannt Andölf, welcher sich im Jahre 1975 mit gleichgesinnten Narren im Hirschen zu Kleinandelfingen zusammenfand.

Da alle zusammen der Fasnacht nicht genug bekamen, nahm jeder ein Instrument zur Hand, damit das bunte Treiben kein Ende fand. Fortan zogen sie quer durchs Land, als Wyland-Gugge Andölfia bekannt.

Drei Jahre nach der Gründung der Andölfia, nämlich 1978 fand erstmals die Andelfinger Fasnacht statt, organisiert durch die Andölfia. Neben einem kleinen Umzug gab es eine Beizenfasnacht. Zwei Jahre später kam der erste Maskenball im legendären Löwensaal hinzu.

Seit dem Jahre 2004 gibt es das OK Andelfinger Fasnacht als ein eigenständiger Verein gegründet aus 12 ehemaligen Andölfianern. Dieser Verein besteht einzig um die Andelfinger Fasnacht zu organisieren. Die Andelfinger Fasnacht ist zu einem Grossanlass geworden der Jung und Alt begeistert. Mittlerweile gibt es drei Guggenbühnen, ein Monsterkonzert, viele Bars, einen Guggenumzug und einen Grossen Umzug am Sonntag mit über 50 Gruppen und vieles vieles mehr.

i.v. Andölf Klein

Eschenbach 2011

Wo wir proben

Umzug in Pech